Kreisliga B2 Dortmund: SV Körne 83 II – TSC Eintracht Dortmund II, 6:1 (3:0)

Eintracht Dortmund seit acht Spielen ohne Sieg

Die Zweitvertretung der SV Körne 83 führte die Reserve der TSC Eintracht Dortmund nach allen Regeln der Kunst mit 6:1 vor. Der Körne 83 ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen die Eintracht Dortmund einen klaren Erfolg.

Kreisliga B2 Dortmund

06.10.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Matthias Brüseke mit seinem Treffer für eine frühe Führung des SVK (2.). In der 19. Minute brachte Sebastian Galla das Netz für den Gastgeber zum Zappeln. Falco Antonio Lieschke erhöhte vom Elfmeterpunkt für den SV Körne 83 II auf 3:0 (22.). In der 38. Minute wechselte der Körne 83 Lukas Staab für Thimo Kohlmann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Tobias Krüger (Dortmund) die Akteure in die Pause. In der 51. Minute stellte der SVK personell um: Per Doppelwechsel kamen Nico Tobias Starke und Fabian Wangerowski auf den Platz und ersetzten Philipp Sebastian Stefen und Andreas Woeste. Der SV Körne 83 II nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Yassir Bouzerda für Maximilian Nickel vom Platz ging. Dem 4:0 durch Klemens Hans-Walter Albers (67.) ließen Starke (70.) und Lieschke (73.) weitere Treffer für den Körne 83 folgen. In der Schlussphase gelang Mario Ojdyn noch der Ehrentreffer für den TSCED II (79.). Am Schluss schlug der SVK den Gast vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Beim SV Körne 83 II präsentierte sich die Abwehr angesichts 27 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (36). Für den Körne 83 gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Im Tableau hatte der Sieg des SVK keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz zwölf. Drei Siege, ein Remis und fünf Niederlagen hat der SV Körne 83 II derzeit auf dem Konto. Der Körne 83 befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Die Abwehrprobleme der Eintracht Dortmund bleiben akut, sodass der TSCED II weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Im Angriff weist der TSC Eintracht Dortmund II deutliche Schwächen auf, was die nur 15 geschossenen Treffer eindeutig belegen. In dieser Saison sammelte der TSC Eintracht Dortmund II bisher einen Sieg und kassierte acht Niederlagen. Gewinnen hatte bei der Eintracht Dortmund zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits acht Spiele zurück. Während der SVK am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) beim FC Brünninghausen II gastiert, duelliert sich der TSCED II zeitgleich mit dem TuS Eichlinghofen II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen