Kreisliga B2 Dortmund: SV Körne 83 II – Rot Weiß Barop II, 8:1 (3:0)

Körne 83 beendet Negativserie

Die Zweitvertretung der Körne 83 führte die Reserve des Rot-Weiß nach allen Regeln der Kunst mit 8:1 vor. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der SVK als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Kreisliga B2 Dortmund

08.09.2019, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Gastgeber erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Fabian Wangerowski traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Doppelpack für den SV Körne 83 II: Nach seinem ersten Tor (26.) markierte Falco Antonio Lieschke wenig später seinen zweiten Treffer (30.). In der 32. Minute wechselte der Körne 83 Jakob Valentin Schneider für Nico Tobias Starke ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Rot Weiß Barop II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Bünyamin Aksoy ersetzte Toni Sipek (37.). Mit einem Wechsel – Martin Hoffmann kam für Lucas Pruschinski – startete das Schlusslicht in Durchgang zwei. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Jan-Luca Wolff (Selm) die Akteure in die Pause. Denis Rosen schoss die Kugel zum 1:3 für den RW Barop II über die Linie (46.). Die Vorentscheidung führten Lieschke (55.) und Wangerowski (56.) mit zwei Toren innerhalb weniger Minuten herbei. Der SVK baute die Führung aus, indem Starke zwei Treffer nachlegte (75./81.). Lieschke gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SV Körne 83 II (86.). Schließlich schlug der Körne 83 vor heimischer Kulisse das Rot-Weiß im fünften Saisonspiel souverän.

Beim SVK präsentierte sich die Abwehr angesichts 15 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (18). Für den SV Körne 83 II gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Für den Körne 83 steht der erste Saisonsieg, nachdem man davor ein Unentschieden und drei Niederlagen einsammelte. Nur einmal ging der SVK in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Der Rot Weiß Barop II bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Kreisliga B2 Dortmund. Der Gast holte auswärts bisher nur einen Zähler. In der Defensive drückt der Schuh beim RW Barop II, was in den 21 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Das Rot-Weiß wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Mit diesem Sieg zog der SV Körne 83 II am Rot Weiß Barop II vorbei auf Platz 13. Der RW Barop II fiel auf die 16. Tabellenposition. Während der Körne 83 am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) bei der BV Viktoria Kirchderne III gastiert, duelliert sich das Rot-Weiß zeitgleich mit dem TuS Eichlinghofen II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen