Kreisliga B2 Dortmund: Rot-Weiß Barop II – VFL Hörde 1912 (Sonntag, 13:00 Uhr)

In der Fremde top

Die Zweitvertretung von RW Barop konnte in den letzten zwei Spielen nicht punkten. Mit dem VFL Hörde kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Am letzten Spieltag nahm Barop II gegen den VfR Kirchlinde III die sechste Niederlage in dieser Spielzeit hin. Am letzten Sonntag holte der VFL Hörde 1912 drei Punkte gegen den BSV Fortuna Dortmund 58 (5:2).

Kreisliga B2 Dortmund

11.10.2019, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit nur drei Zählern auf der Habenseite ziert Rot-Weiß Barop II das Tabellenende der Kreisliga B2 Dortmund. Der Gastgeber schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 34 Gegentore verdauen musste.

Mit 27 Punkten steht der VFL Hörde auf dem Platz an der Sonne. Erfolgsgarant des Gasts ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 47 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, den VFL Hörde 1912 zu stoppen. Von den neun absolvierten Spielen hat der VFL Hörde alle gewonnen.

Mit dem VFL Hörde 1912 hat RW Barop II – von einer Defensivschwäche geplagt – eine schwere Aufgabe vor der Brust. Der VFL Hörde erzielte in dieser Saison bereits 47 Treffer und gehört zu den besten Offensivteams der Liga. Barop II hat mit dem VFL Hörde 1912 eine unangenehme Aufgabe vor sich. Der VFL Hörde ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegt in der Auswärtsstatistik den ersten Platz. Offenbar teilte der VFL Hörde 1912 gerne aus. 24 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den VFL Hörde 1912, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des VFL Hörde erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden von RW Barop II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen