Kreisliga B2 Dortmund: Rot Weiß Barop II – VfB Westhofen II, 0:2 (0:1)

Barop bleibt weiterhin sieglos

Erfolgreich brachte die Reserve der VfB Westhofen den Auswärtstermin bei der Zweitvertretung von Rot Weiß Barop über die Bühne und gewann das Match mit 2:0. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der VfB löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Kreisliga B2 Dortmund

29.09.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Gast stellte in der 38. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Lucas Braß, Sebastian Grosser und Damian Lingemann für Joachim Müller, Daniel Gutjahr und David Bristot auf den Platz. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Stefan Miller das 1:0 zugunsten des VfB Westhofen II (41.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der VfB, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Barop stellte in der 67. Minute personell um: Tim-Maurice Hintze ersetzte Talha Nergiz und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Jannik Braß versenkte den Ball in der 75. Minute im Netz der Heimmannschaft. Der VfB Westhofen II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Daniel Pfeiffer ersetzte Miller (80.). Unter dem Strich nahm der VfB beim Tabellenletzten einen Auswärtssieg mit.

In der Defensive drückt der Schuh bei Rot Weiß Barop II, was in den 31 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte RWB II deutlich. Insgesamt nur einen Zähler weist Barop in diesem Ranking auf.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen den VfB Westhofen II in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Vier Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen hat der VfB derzeit auf dem Konto. Nächster Prüfstein für Rot Weiß Barop II ist der VFR Kirchlinde III (Sonntag, 11:00 Uhr). Der VfB Westhofen II misst sich am selben Tag mit der BV Viktoria Kirchderne III (13:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen