Kreisliga B2 Dortmund: BV Viktoria Kirchderne III – VFR Kirchlinde III, 8:4 (4:4)

Erfolgreiche Aufholjagd der BV Viktoria III

Trotz eines zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstandes war die BV Viktoria Kirchderne III einen deutlichen 8:4-Erfolg gegen den VFR Kirchlinde III. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte die BV Viktoria III den maximalen Ertrag.

Kreisliga B2 Dortmund

03.10.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dennis Fetting machte in der neunten Minute das 1:0 des Heimteams perfekt. Aus der Ruhe ließ sich der VFR nicht bringen. Alexander Röhn erzielte wenig später den Ausgleich (14.). Birol Ünacan schoss für die Gäste in der 16. Minute das zweite Tor. Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Röhn bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (24.). Das 2:3 der Viktoria III stellte Daniel Grünfeld sicher (26.). In der 29. Minute brachte Hüseyin Sogukpinar das Netz für den VFR Kirchlinde III zum Zappeln. Mit schnellen Toren von Fetting (35.) und Grünfeld (38.) schlug die BV Viktoria Kirchderne III innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Mit vier Treffern von Mirko Lucht (52./76.), Grünfeld (60.) und Alexander Humbeck (90.) enteilte die BV Viktoria III dem VFR. Als Schiedsrichter Marco Giani (Dortmund) die Begegnung beim Stand von 8:4 letztlich abpfiff, hatte die Viktoria III die drei Zähler unter Dach und Fach.

Bei der BV Viktoria Kirchderne III präsentierte sich die Abwehr angesichts 31 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (31). Im Klassement machte die BV Viktoria III einen Satz und rangiert nun auf dem sechsten Platz. Vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat die Viktoria III momentan auf dem Konto. Die BV Viktoria Kirchderne III ist seit drei Spielen unbezwungen.

Der VFR Kirchlinde III hat auch nach der Pleite die vierte Tabellenposition inne. Fünf Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des VFR. Schon am Sonntag ist die BV Viktoria III wieder gefordert, wenn man bei der Zweitvertretung der VfB Westhofen gastiert. Für den VFR Kirchlinde III geht es schon am Sonntag weiter, wenn man die Reserve von Rot Weiß Barop empfängt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen