Kreisliga B2 Dortmund: BV Viktoria Kirchderne III – Hörder SC II, 2:1 (1:1)

Acht Partien ohne Sieg: Hörde II setzt Negativtrend fort

Nichts zu holen gab es für die Zweitvertretung des Hörder SC beim BV Viktoria III. Die Heimmannschaft erfreute seine Fans mit einem 2:1. Den großen Hurra-Stil ließ Kirchderne III vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier.

Kreisliga B2 Dortmund

17.11.2019, 18:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das erste Tor sorgte Emre Tastan. In der 22. Minute traf der Spieler des BV Viktoria Kirchderne III ins Schwarze. Das 1:1 von Hörde II bejubelte Farman Fadhel Khalil Galalie (29.). Der Gast wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Felix Weiß kam für Christian Regente (39.). Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Mirko Januschewski stellte die Weichen für den BV Viktoria III auf Sieg, als er in Minute 51 mit dem 2:1 zur Stelle war. Der Hörder SC II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Mark Städter ersetzte Mauritz Zienau (84.). Am Schluss schlug Kirchderne III die Mannschaft von Trainer Dennis Sniezyk mit 2:1.

Der BV Viktoria Kirchderne III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die Stärke des BV Viktoria III liegt in der Offensive – mit insgesamt 47 erzielten Treffern. Sechs Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat Kirchderne III momentan auf dem Konto.

Hörde II holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Im Angriff weist der Hörder SC II deutliche Schwächen auf, was die nur 22 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nun musste sich Hörde II schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die sportliche Misere – in den letzten acht Spielen gelang dem Hörder SC II kein einziger Sieg – hat ein Abstürzen im Tableau zur Folge. Aktuell liegt Hörde II nur auf Rang 14.

Der BV Viktoria Kirchderne III setzte sich mit diesem Sieg vom Hörder SC II ab und nimmt nun mit 20 Punkten den neunten Rang ein, während Hörde II weiterhin 14 Zähler auf dem Konto hat und den 14. Tabellenplatz einnimmt.

Nach einer Spielpause von zwei Wochen geht die Saison für beide Teams weiter. Der BV Viktoria III hat am 01.12.2019 das Heimrecht gegen den FC Wellinghofen, während der Hörder SC II am selben Tag die Reserve des SV Urania Lütgendortmund empfängt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben