Kreisliga B2 Dortmund: BV Viktoria Kirchderne III – FC Sarajevo-Bosna (Sonntag, 13:00 Uhr)

Kann Sarajevo-Bosna den Lauf ausbauen?

Mit dem FC Sarajevo-Bosna spielt der BV Viktoria Kirchderne III am Sonntag gegen ein formstarkes Team. Ist die Heimmannschaft auf die Überflieger vorbereitet? Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der BV Viktoria III auf eigener Anlage mit 0:2 dem FC Brünninghausen II geschlagen geben musste. Sarajevo-Bosna gewann das letzte Spiel gegen den BSV Fortuna Dortmund 58 mit 1:0 und liegt mit 43 Punkten weit oben in der Tabelle. Im Hinspiel hatte der FC Sarajevo-Bosna auf heimischem Terrain mit 4:1 die Oberhand behalten.

Kreisliga B2 Dortmund

06.03.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kirchderne III belegt mit 26 Punkten den siebten Tabellenplatz. Die bisherige Ausbeute des BV Viktoria Kirchderne III: acht Siege, zwei Unentschieden und acht Niederlagen.

14 Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen bis dato für Sarajevo-Bosna zu Buche. Die Mannschaft von Trainer Muhamed Ahmeckovic tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Aufpassen sollte der FC Sarajevo-Bosna auf die Offensivabteilung des BV Viktoria III, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Kirchderne III bekommt es mit einer harten Nuss zu tun. In der Fremde weiß Sarajevo-Bosna bislang zu überzeugen. Aufgrund der Kartenbilanz beider Teams ist ein kampfbetontes Spiel zu erwarten, bei dem die Schiedsrichter alle Hände voll zu tun haben werden. Die Zuschauer dürften ein wahres Offensivfeuerwerk erwarten, denn es treffen zwei der torgefährlichsten Mannschaften aufeinander.

Der BV Viktoria Kirchderne III geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte der BV Viktoria III nämlich insgesamt 17 Zähler weniger als der FC Sarajevo-Bosna.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben