Kreisliga B1 Unna/Hamm: VfL Mark II – TuS 1859 Hamm (Sonntag, 12:30 Uhr)

Mark II empfängt TuS 1859 Hamm zum Start der Rückrunde

Die Reserve des VfL Mark trifft am Sonntag mit dem TuS 1859 Hamm auf einen formstarken Gegner. Mark II muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Zuletzt holte der TuS 1859 Hamm einen Dreier gegen den SVF Herringen II (4:2). Gelingt dem VfL Mark II die Revanche? Im Hinspiel kassierte das Team von Janosch Graf eine knappe Niederlage gegen den TuS 1859 Hamm.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

29.11.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Heimbilanz von Mark II ist ausbaufähig. Aus acht Heimspielen wurden nur neun Punkte geholt. Die Gastgeber rangieren mit 15 Zählern auf dem 13. Platz des Tableaus. Die Ausbeute der Offensive ist beim VfL Mark II verbesserungswürdig, was man an den erst 27 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. In dieser Saison sammelte Mark II bisher fünf Siege und kassierte zehn Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte der VfL Mark II lediglich einen Sieg.

Der TuS 1859 Hamm holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Mit 26 Zählern aus 15 Spielen steht die Elf von Coach Christian Mellmann momentan im Mittelfeld der Tabelle. Das bisherige Abschneiden des Gasts: sieben Siege, fünf Punkteteilungen und drei Misserfolge. Zuletzt lief es recht ordentlich für den TuS 1859 Hamm – acht Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Die Hintermannschaft von Mark II ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des TuS 1859 Hamm mehr als dreimal pro Spiel ins Schwarze. Dass der VfL Mark II den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 40 Gelbe Karten und zwei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich der TuS 1859 Hamm davon beeindrucken lässt.

Mark II steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des TuS 1859 Hamm bedeutend besser als die des VfL Mark II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben