Kreisliga B1 Unna/Hamm: VfK Nordbögge – TuS Germania Lohauserholz-Daberg III (Sonntag, 15:00 Uhr)

Nordbögge im Negativtrend

Nordbögge will im Spiel gegen die Germania nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Zuletzt kassierte der VfK eine Niederlage gegen die SG Bockum-Hövel 2013 II – die dritte Saisonpleite. Auf heimischem Terrain blieb der TuS G III am vorigen Sonntag aufgrund der 1:7-Pleite gegen Germ. Fl.-Lenningsen ohne Punkte.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

20.09.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des VfK Nordbögge sind vier Punkte aus drei Spielen. Die Gastgeber rangieren mit sieben Zählern auf dem zwölften Platz des Tableaus. Der letzte Dreier liegt für Nordbögge bereits drei Spiele zurück.

Die Auswärtsbilanz des TuS Germania Lohauserholz-Daberg III ist mit einem Punkt noch ausbaufähig. Die Gäste belegen mit einem Punkt den 15. Tabellenplatz. Die Germania schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 37 Gegentore verdauen musste. Für die Germania muss der erste Saisonsieg her.

Wenn der TuS G III den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des TuS Germania Lohauserholz-Daberg III (37). Aber auch beim VfK ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (17). Körperlos agierte der VfK Nordbögge in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (17-1-0) bestätigt. Ob sich die Germania davon beeindrucken lässt? Mit Nordbögge trifft der TuS G III auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen