Kreisliga B1 Unna/Hamm: VfK Nordbögge – SVF Herringen II, 4:5 (3:2)

Kaydi-Einwechslung bringt den Sieg

Der VfK Nordbögge und die Zweitvertretung des SVF Herringen lieferten sich ein spannendes Spiel, das 4:5 endete. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatte Nordbögge einen knappen 1:0-Sieg eingefahren.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

09.12.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Herringen II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Mehmet Uygun traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Sven Koslowski traf zum 1:1 zugunsten des VfK Nordbögge (15.). Necati Bacak verwandelte in der 25. Minute einen Elfmeter und brachte dem SVF Herringen II die 2:1-Führung. Nordbögge zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Melwin Korth (28.) und Leonard Presch (36.) mit ihren Treffern das Spiel. Mit einem Tor Vorsprung für das Team von Coach Lars Lenser ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Herringen II kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Recep-Tayyip Harsit, Can-Denis Yolcu und Bacak standen jetzt Mustafa Akinci, Burhan Kaydi und Mario-Giovanni Carnevale auf dem Platz. Der VfK Nordbögge stellte in der 55. Minute personell um: Simon Budde ersetzte Jan-Niklas Bothe und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Das Heimteam tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Luis Peitsch ersetzte Sebastian Korth (57.). Durchsetzungsstark zeigte sich der SVF Herringen II, als Bacak (64.) und Akinci (72.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Den Freudenjubel der Elf von Coach Necati Bacak Güngör Tolga machte Hagen Reiber zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (76.). In der Nachspielzeit schockte Kaydi Nordbögge, als er das Führungstor für Herringen II erzielte (91.). Schließlich strich der SVF Herringen II die Optimalausbeute gegen den VfK Nordbögge ein.

Nordbögge machte im Klassement Boden gut und steht nun auf Rang elf. Fünf Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat der VfK Nordbögge derzeit auf dem Konto. Nach der Niederlage gegen Herringen II bleibt Nordbögge weiterhin glücklos.

Der SVF Herringen II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als fünf Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste holten auswärts bisher nur sechs Zähler. Im Tableau hatte der Sieg von Herringen II keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz 15. Der SVF Herringen II schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 80 Gegentore verdauen musste. Herringen II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, zwei Unentschieden und zehn Pleiten. In den letzten fünf Partien rief der SVF Herringen II konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Kommenden Donnerstag (19:00 Uhr) tritt der VfK Nordbögge bei der Reserve des Türkischer SC Hamm an, drei Tage später muss Herringen II seine Hausaufgaben auf heimischem Terrain gegen den TVG Flierich-Lenningsen erledigen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben