Kreisliga B1 Unna/Hamm: TVG Flierich-Lenningsen – VfL Mark II (Sonntag, 14:30 Uhr)

Flierich-Lenningsen will Trend fortsetzen

Am Sonntag trifft der TVG Flierich-Lenningsen auf die Reserve von Mark. Flierich-Lenningsen siegte im letzten Spiel souverän mit 5:2 gegen den Türkischer SC Hamm II und muss sich deshalb nicht verstecken. Am vergangenen Sonntag ging der VfL Mark II leer aus – 1:5 gegen den TuS 1859 Hamm. Das Hinspiel hatte Mark II vor heimischer Kulisse mit 2:0 zu den eigenen Gunsten entschieden.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

06.12.2019, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TVG Flierich-Lenningsen hat 25 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang sieben. Das Team von Coach Thorsten Müller wartet mit einer Bilanz von insgesamt sieben Erfolgen, vier Unentschieden sowie vier Pleiten auf. Die passable Form des Heimteams belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

In der Fremde sammelte der VfL Mark II erst sechs Zähler. Mit 15 ergatterten Punkten steht die Mannschaft von Trainer Janosch Graf auf Tabellenplatz 13. Mit Blick auf die Kartenbilanz des Gasts ist eine Mannschaft zu Gast, die eine härtere Gangart bevorzugt. Der Angriff ist bei Mark II die Problemzone. Nur 28 Treffer erzielte der VfL Mark II bislang. In den letzten fünf Spielen schaffte der VfL Mark II lediglich einen Sieg.

Mit im Schnitt mehr als 3,53 geschossenen Toren pro Partie gehört der Sturm von Flierich-Lenningsen zu den besten der Liga. Nun zählt die Defensive von Mark II nicht zu den dichtesten. Trainer Janosch Graf muss sich also etwas einfallen lassen, will er mit seiner Mannschaft gegen den TVG Flierich-Lenningsen nicht untergehen.

Der VfL Mark II ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit Flierich-Lenningsen, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben