Kreisliga B1 Unna/Hamm: TuS Germania Lohauserholz-Daberg III – TuS 1859 Hamm (Sonntag, 13:00 Uhr)

In der Fremde top

Dem TuS Germania III steht gegen den TuS 1859 Hamm eine schwere Aufgabe bevor. Der TuS Germania Lohauserholz-Daberg III kam zuletzt gegen die DJK SV Eintracht Heessen II zu einem 2:2-Unentschieden. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der TuS 1859 Hamm auf eigener Anlage mit 0:2 dem SV Westfalia Rhynern III geschlagen geben musste. Das Hinspiel hatte der TuS 1859 Hamm zu Hause mit 4:1 gewonnen.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

06.03.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit nur 28 Treffern stellt der TuS Germania III den harmlosesten Angriff der Kreisliga B1 Unna/Hamm. Bisher verbuchte das Team von Bastian Schulte einmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und 14 Niederlagen. Mit dem Gewinnen tat sich die Heimmannschaft zuletzt schwer. In sechs Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Der TuS 1859 Hamm wartet mit einer Bilanz von insgesamt neun Erfolgen, fünf Unentschieden sowie vier Pleiten auf.

Der TuS Germania Lohauserholz-Daberg III hat mit 91 Gegentoren die anfälligste Defensive der Liga. Mit dem TuS 1859 Hamm empfängt man auch noch einen offensivstarken Gegner. Viele Auswärtsauftritte des TuS 1859 Hamm waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match beim TuS Germania III. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der TuS Germania Lohauserholz-Daberg III schafft es mit sechs Zählern derzeit nur auf Platz 16, während der TuS 1859 Hamm 26 Punkte mehr vorweist und damit den fünften Rang einnimmt.

Mit dem TuS 1859 Hamm empfängt der TuS Germania III diesmal einen sehr schweren Gegner.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben