Kreisliga B1 Unna/Hamm: TuS 46/68 Uentrop III – TVG Flierich-Lenningsen, 1:4 (1:1)

Flierich-Lenningsen zurück in der Spur

Erfolgreich brachte der TVG Flierich-Lenningsen den Auswärtstermin beim TuS 46/68 Uentrop III über die Bühne und gewann das Match mit 4:1. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Flierich-Lenningsen wurde der Favoritenrolle gerecht.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

20.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

TuS Uentrop III erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Christian Schewe traf in der zweiten Minute zur frühen Führung. Bastian Eickhoff trug sich in der 15. Spielminute in die Torschützenliste ein. Der TuS 46/68 Uentrop III wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Maik Borgmeier kam für Marcel Finnemann (39.). Omar Hussein, der von der Bank für Eickhoff kam, sollte für neue Impulse beim TVG Flierich-Lenningsen sorgen (40.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Herr Mike Solinger (Bönen) die Akteure in die Pause. Hussein brachte den Ball zum 2:1 zugunsten von Flierich-Lenningsen über die Linie (55.). TuS Uentrop III nahm in der 62. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marcel Kamzela für Jonas Konietzko vom Platz ging. Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Eickhoff bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (77.). Das 4:1 für den TVG Flierich-Lenningsen stellte Hussein sicher. In der 90. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Schlussendlich reklamierte Flierich-Lenningsen einen Sieg in der Fremde für sich und wies den TuS 46/68 Uentrop III in die Schranken.

TuS Uentrop III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,18 Gegentreffer pro Spiel. Nach der klaren Pleite gegen den TVG Flierich-Lenningsen steht der TuS 46/68 Uentrop III mit dem Rücken zur Wand. TuS Uentrop III musste sich nun schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gastgeber insgesamt auch nur zwei Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der TuS 46/68 Uentrop III die vierte Pleite am Stück.

Durch den Erfolg verbesserte sich Flierich-Lenningsen im Klassement auf Platz sieben. Die Offensivabteilung des Gasts funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 41-mal zu. Der TVG Flierich-Lenningsen verbuchte insgesamt fünf Siege, drei Remis und drei Niederlagen. Nach vier sieglosen Spielen ist Flierich-Lenningsen wieder in der Erfolgsspur.

Am kommenden Sonntag trifft TuS Uentrop III auf die Zweitvertretung des BV 09 Hamm, der TVG Flierich-Lenningsen spielt am selben Tag gegen den VfK Nordbögge.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen