Kreisliga B1 Unna/Hamm: Türk. SC Hamm II – SV Westfalia Rhynern III, 1:0 (0:0)

Nächster Erfolg für TSC Hamm II

Die Reserve der Türk. SC Hamm trug gegen den SV Westfalia Rhynern III einen knappen 1:0-Erfolg davon. Begeistern konnte der TSC Hamm II bei diesem Auftritt jedoch nicht, weshalb der Erfolg am Ende eher als Arbeitssieg zu sehen war.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

22.09.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für Aykut Akkaya war der Einsatz nach 13 Minuten vorbei. Für ihn wurde Kerim Turhan eingewechselt. Nach den ersten 45 Minuten ging es für den TSCH II und die Westfalia Rhynern ohne Torerfolg in die Kabinen. Der SVWR III wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Lukas Gerling kam für Clemens Andreas Hauf (54.). Der Gast nahm in der 62. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Oliver Köller für Andre Dittrich vom Platz ging. Seyitahmet Selvi brach für den Türk. SC Hamm II den Bann und markierte in der 82. Minute die Führung. Als Schiedsrichter Alexander Höffken (Unna) die Begegnung beim Stand von 1:0 letztlich abpfiff, hatte das Heimteam die drei Zähler unter Dach und Fach.

Mit dem Zu-null-Sieg festigte der TSC Hamm II die Position im oberen Tabellendrittel. Fünf Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des TSCH II. Mit vier Siegen in Folge ist der Türk. SC Hamm II so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Der SV Westfalia Rhynern III holte auswärts bisher nur vier Zähler. Durch diese Niederlage fällt die Westfalia Rhynern in der Tabelle auf Platz acht zurück. Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SVWR III bei. Kommende Woche tritt der TSC Hamm II bei der Zweitvertretung der BV 09 Hamm an (Sonntag, 13:00 Uhr), parallel genießt der SV Westfalia Rhynern III Heimrecht gegen den SVF Herringen II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen