Kreisliga B1 Unna/Hamm: SVF Herringen II – TVG Flierich-Lenningsen, 2:2 (0:1)

In (vor-)letzter Minute: Hussein rettet das Remis

Der TVG Flierich-Lenningsen wurde gegen die Zweitvertretung des SVF Herringen am Sonntag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 2:2 nicht hinaus. Ein Punkt für die Statistik, doch moralisch stand Herringen II nach dem Remis gegen den Favoriten – TVG Flierich-Lenningsen – sogar als Sieger da. Flierich-Lenningsen war im Hinspiel gegen den SVF Herringen II in allen Belangen überlegen gewesen und hatte einen 13:1-Sieg eingefahren.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

02.02.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für Onur Cevik war der Einsatz nach 15 Minuten vorbei. Für ihn wurde Mustafa Yildirim eingewechselt. Für den Führungstreffer des TVG Flierich-Lenningsen zeichnete Sebastian Lüblinghoff verantwortlich (25.). Die Elf von Coach Thorsten Müller nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der Pause stellte Thorsten Müller um und schickte in einem Doppelwechsel Tobias Weiß und Benjamin Wagner für Pascal Oliver Müller und Omar Hussein auf den Rasen. Mustafa Akinci kam für Can-Denis Yolcu in der zweiten Halbzeit auf den Platz (46.). Damit wechselte Necati Bacak Güngör Tolga zwei für die gleiche Position nominierte Spieler. Herringen II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Burak Karabay ersetzte Bünyamin Altay (70.). Necati Bacak schockte Flierich-Lenningsen und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den SVF Herringen II (73./82.). Hussein, der in der 89. Minute erfolgreich war, sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich. Am Schluss sicherte sich Herringen II gegen den TVG Flierich-Lenningsen einen Zähler.

Der SVF Herringen II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 5 Gegentreffer pro Spiel. Die Heimmannschaft bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 15. Die Defensive von Herringen II muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 82-mal war dies der Fall. Vier Siege, drei Remis und zehn Niederlagen hat der SVF Herringen II momentan auf dem Konto.

Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung von Flierich-Lenningsen aus, sodass man nun auf dem vierten Platz steht. Offensiv sticht der Gast in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 59 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Acht Siege, fünf Remis und vier Niederlagen hat der TVG Flierich-Lenningsen derzeit auf dem Konto. Flierich-Lenningsen baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Während Herringen II die Saison am 16.02.2020 zuhause gegen die Reserve des SuS Kaiserau fortsetzt, bekommt es der TVG Flierich-Lenningsen am selben Tag mit dem SV Westfalia Rhynern III zu tun.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben