Kreisliga B1 Unna/Hamm: SuS Kaiserau II – Yunus Emre HSV, 3:1 (1:1)

Kaiserau obenauf im Topspiel

Das Auswärtsspiel des Yunus Emre HSV endete erfolglos. Gegen die Zweitvertretung der SuS Kaiserau gab es nichts zu holen. Die Gastgeber gewannen die Partie mit 3:1. Auf dem Papier ging Kaiserau als Favorit ins Spiel gegen Yunus Emre – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

06.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jannik Paul Swoboda brachte den SuS K in der elften Minute nach vorn. Oguzhan Öztürk nutzte die Chance für den YEHSV und beförderte in der 37. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Dass der SuS Kaiserau II in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Lukas Menzen, der in der 72. Minute zur Stelle war. Für das 3:1 des Ligaprimus zeichnete Ike Agu verantwortlich (84.). Als der Unparteiische Ernst Müller (Hamm) die Begegnung beim Stand von 3:1 letztlich abpfiff, hatte Kaiserau die drei Zähler unter Dach und Fach.

Der Defensivverbund des SuS K ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst fünf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Der SuS Kaiserau II weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von acht Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor. Die letzten Resultate von Kaiserau konnten sich sehen lassen – 13 Punkte aus fünf Partien.

Der Yunus Emre HSV hat auch nach der Pleite die zweite Tabellenposition inne. Sechs Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Gäste bei. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der YEHSV deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist Yunus Emre in diesem Ranking auf. Am kommenden Sonntag trifft der SuS K auf die Reserve der SVE Heessen, der Yunus Emre HSV spielt am selben Tag gegen die SpVg Bönen II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen