Kreisliga B1 Unna/Hamm: SuS Kaiserau II – TuS 46/68 Uentrop III, 2:2 (0:1)

Dirlt rettet das Remis

Obwohl Kaiserau II auf dem Papier der klare Favorit war, kam die Zweitvertretung des SuS Kaiserau die Zweitvertretung des SuS Kaiserau gegen TuS Uentrop III nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Der TuS 46/68 Uentrop III stellte sich einer schweren Aufgabe und konnte schließlich erhobenen Hauptes vom Feld gehen.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

18.11.2019, 05:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

In der 31. Minute erzielte Christian Schewe das 1:0 für die Gäste. Mit einem Tor Vorsprung für das Team von Coach Dirk Wellenbüscher ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Kevin Friedrich traf zum 2:0 zugunsten von TuS Uentrop III (46.). Maximilian Möller beförderte das Leder zum 1:2 von Kaiserau II in die Maschen (65.). Pascal Dirlt glich nur wenig später für das Heimteam aus (68.). Der TuS 46/68 Uentrop III wähnte den Sieg bereits in trockenen Tüchern, als dem SuS Kaiserau II die Kehrtwende gelang und er den Rückstand folglich noch egalisierte.

Mit 36 Zählern führt Kaiserau II das Klassement der Kreisliga B1 Unna/Hamm souverän an. Die Offensive der Elf von Patrick Linnemann in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch TuS Uentrop III war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 71-mal schlugen die Angreifer des SuS Kaiserau II in dieser Spielzeit zu. Kaiserau II weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von elf Erfolgen, drei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Seit fünf Begegnungen hat der SuS Kaiserau II das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Der TuS 46/68 Uentrop III holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung von TuS Uentrop III aus, sodass man nun auf dem 14. Platz steht. Zwei Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat der TuS 46/68 Uentrop III momentan auf dem Konto. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: TuS Uentrop III kann einfach nicht gewinnen.

Mehr als 2,93 Tore pro Spiel musste der TuS 46/68 Uentrop III im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: Kaiserau II kassierte insgesamt gerade einmal 1,13 Gegentreffer pro Begegnung.

Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für den SuS Kaiserau II bei der Reserve der SpVg Bönen am 01.12.2019. TuS Uentrop III gastiert am gleichen Tag beim TuS Germania Lohauserholz-Daberg III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:
Billmerichs Coach Ramaj enttäuscht: „Unser Spiel passte sich ein wenig dem Wetter an“
Hellweger Anzeiger Fußball-Landesliga:
Kaiseraus Trainer Jörg Lange: „Wir haben nach dem 3:0 zu naiv verteidigt“
Hellweger Anzeiger Fußball-Landesliga
SuS Kaiserau verlässt nach 3:2-Sieg über den SV Hilbeck den Abstiegsplatz
Meistgelesen