Kreisliga B1 Unna/Hamm: SSV Hamm – TuS 1859 Hamm, 7:4 (2:3)

Erfolgreiche Aufholjagd von Hamm 05/06

Trotz eines zwischenzeitlichen Drei-Tore-Rückstandes war der SSV Hamm einen deutlichen 7:4-Erfolg gegen den TuS 1859 Hamm. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Hamm 05/06 wusste zu überraschen.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

29.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bei Hamm 1859 kam Christoph-Daniel Scheuer für Witold Cyranek ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (11.). Ein Doppelpack brachte die Gäste in eine komfortable Position: Scheuer war gleich zweimal zur Stelle (19./27.). Den Vorsprung des TuS H ließ Patrick Lünemann in der 31. Minute anwachsen. Durchsetzungsstark zeigte sich der SSVH, als Aykut Atmaca (35.) und Ümit Marankoz (43.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Zur Pause wusste der TuS 1859 Hamm eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Hamm 1859 ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Arthur Kirisow nun für Maurice Lucian Kowalski weiterspielte. Der SSV Hamm stellte in der Pause personell um: Ramazan Korkmaz ersetzte David Wendel eins zu eins. In der 57. Minute wechselte der TuS H Steven Czajor für Lünemann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 61. Minute war Marankoz mit dem Ausgleich zum 3:3 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Czajor witterte seine Chance und schoss den Ball zum 4:3 für den TuS 1859 Hamm ein (64.). Hamm 05/06 nahm in der 65. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Atmaca für Azad Ibrahim vom Platz ging. Der Gastgeber fand zurück ins Spiel und das mit einem Paukenschlag. Oliver Jahncke (78./90.), Modibo Doumbia (84.) und Muhammed Korkmaz (90.) trafen und drehten die Partie auf 7:4. Als der Unparteiische Ali Osman Süzgec (Bergkamen) die Partie abpfiff, reklamierte der SSVH schließlich einen 7:4-Heimsieg für sich.

Beim SSV Hamm präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (29). Nach dem errungenen Dreier hat Hamm 05/06 Position fünf der Kreisliga B1 Unna/Hamm inne. Der SSVH erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Hamm 1859 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,75 Gegentreffer pro Spiel. Der TuS H holte auswärts bisher nur vier Zähler. Der TuS 1859 Hamm bekleidet mit 14 Zählern Tabellenposition sechs.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein. Nächster Prüfstein für den SSV Hamm ist auf gegnerischer Anlage Germ. Fl.-Lenningsen (Sonntag, 15:00 Uhr). Hamm 1859 misst sich am gleichen Tag mit dem TuS 46/68 Uentrop III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen