Kreisliga B1 Dortmund: VFR Kirchlinde II – SV Urania Lütgendortmund, 5:0 (2:0)

VFR II nicht zu stoppen

Die Reserve der VFR erteilte der SVUL eine Lehrstunde und gewann mit 5:0. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der VFR Kirchlinde II als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Kreisliga B1 Dortmund

15.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Hakan Cavus war zur Stelle und markierte das 1:0 des Gastgebers (16.). Nach nur 29 Minuten verließ Musa Soysaldi von der SV Urania Lütgendortmund das Feld, Sven Walper kam in die Partie. Ehe der Referee Dustin Siebert (Dortmund) die Akteure zur Pause bat, erzielte Baris Gülen aufseiten des VFR II das 2:0 (41.). Mit der Führung für den VFR Kirchlinde II ging es in die Kabine. Gülen verwandelte in der 56. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des VFR II auf 3:0 aus. Lütgendortmund stellte in der 56. Minute personell um: Cedric Volgmann ersetzte Nazim Becker und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Gast nahm in der 60. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marc Rogalla für Renee Pude vom Platz ging. Ali Karaoglan zeichnete mit seinem Treffer aus der 68. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des VFR Kirchlinde II aufkamen. Gülen schraubte das Ergebnis in der 75. Minute zum 5:0 für den VFR II in die Höhe. Mit dem Schlusspfiff durch Dustin Siebert (Dortmund) siegte der VFR Kirchlinde II gegen die SVUL.

34 Tore – mehr Treffer als der VFR II erzielte kein anderes Team der Kreisliga B1 Dortmund. Nur einmal gab sich der VFR Kirchlinde II bisher geschlagen. Seit fünf Begegnungen hat der VFR II das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Die gute Bilanz der SV Urania Lütgendortmund hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Lütgendortmund bisher vier Siege, ein Remis und eine Niederlage. Mit diesem Sieg zog der VFR Kirchlinde II an der SVUL vorbei auf Platz zwei. Die SV Urania Lütgendortmund fiel auf die fünfte Tabellenposition. Vor heimischem Publikum trifft der VFR II am nächsten Sonntag auf die Zweitvertretung der DJK Blau Weiß Huckarde, während Lütgendortmund am selben Tag die DJK Westfalia Kirchlinde 1927 in Empfang nimmt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen