Kreisliga B1 Dortmund: VfR Kirchlinde II – FC Sandzak, 5:0 (3:0)

Kirchlinde II schießt Sandzak ab

Die Zweitvertretung des VfR Kirchlinde erteilte dem FC Sandzak eine Lehrstunde: 5:0 hieß es am Ende für Kirchlinde II. Der VfR Kirchlinde II setzte sich standesgemäß gegen Sandzak durch.

Kreisliga B1 Dortmund

03.11.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Baris Gülen brachte den FC Sandzak per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der zweiten und 32. Minute vollstreckte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.) baute Ali Karaoglan die Führung von Kirchlinde II aus. Der dominante Vortrag des Heimteams im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Elvis Nurovic ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit bei Sandzak Sefcet Hodovic. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Die gute Ausgangslage für den zweiten Durchgang nutzte der VfR Kirchlinde II zum Wechseln: Mehmet Delifer spielte fortan für Enes Gündüz weiter. In der 53. Minute wechselte der FC Sandzak Mensur Latovic für Asim Reka ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Kirchlinde II nahm in der 59. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Muhammed Caki für Ayhan Bezgen vom Platz ging. Kenan Avci schraubte das Ergebnis in der 63. Minute zum 4:0 für den Ligaprimus in die Höhe. Gündüz stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 5:0 für den VfR Kirchlinde II her (86.). Mit dem Spielende fuhr der VfR Kirchlinde II einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für Sandzak klar, dass gegen Kirchlinde II heute kein Kraut gewachsen war.

Nachdem Kirchlinde II hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist der VfR Kirchlinde II weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Offensiv konnte Kirchlinde II in der Kreisliga B1 Dortmund kaum jemand das Wasser reichen, was die 63 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Mit dem Sieg baute Kirchlinde II die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der VfR Kirchlinde II elf Siege, ein Remis und kassierte erst eine Niederlage. Seit zwölf Begegnungen hat der VfR Kirchlinde II das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Der FC Sandzak holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Die Gäste befinden sich nach der deutlichen Niederlage gegen Kirchlinde II weiter im Abstiegssog. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von Sandzak liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 62 Gegentreffer fing. In dieser Saison sammelte der FC Sandzak bisher vier Siege und kassierte neun Niederlagen. Sandzak baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Nächster Prüfstein für den VfR Kirchlinde II ist auf gegnerischer Anlage die DJK Westfalia Kirchlinde (Sonntag, 14:30 Uhr). Der FC Sandzak misst sich am gleichen Tag mit der Reserve des DJK Blau-Weiß Huckarde.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben