Kreisliga B1 Dortmund: TuS Rahm II – VFR Kirchlinde II, 4:5 (0:4)

Erneuter Triumph des VFR II

Die Zweitvertretung der VFR Kirchlinde erreichte einen 5:4-Erfolg bei der Reserve der TuS Rahm. Der VFR II wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Für das erste Tor sorgte Baris Gülen. In der 14. Minute traf der Spieler der Gäste ins Schwarze. Emre Gündüz beförderte das Leder zum 2:0 des VFR Kirchlinde II über die Linie (23.). Gülen gelang ein Doppelpack (38./44.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Das überzeugende Auftreten des VFR II fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. Anstelle von Sebastian Adam Runo war nach Wiederbeginn Deniz Malkus für den TuS Rahm II im Spiel. In der 48. Minute brachte Eric Völker das Netz für den Gastgeber zum Zappeln. Mahmut Ak ließ sich in der 54. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:4 für den TuS Rahm II. Für das dritte Tor des TuS Rahm II war Alan Michna verantwortlich, der in der 75. Minute das 3:4 besorgte. Der TuS Rahm II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Marvin Steinke kam für Kevin Keddies (58.). In der 66. Minute stellte der VFR Kirchlinde II personell um: Per Doppelwechsel kamen Cihan Topal und Halil Atasoy auf den Platz und ersetzten Muhammed Caki und Ali Karaoglan. Der TuS Rahm II nahm in der 67. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marcel Millendorf für Thomas Fojcik vom Platz ging. Durch ein Eigentor von Arkadirsz Ledwon verbesserte der VFR II den Spielstand auf 5:3 für sich (87.). In der Nachspielzeit (92.) gelang Steinke der Anschlusstreffer für den TuS Rahm II. Mit dem Schlusspfiff durch Samel Ferati (Dortmund) stand der Auswärtsdreier für den VFR Kirchlinde II. Man hatte sich gegen den TuS Rahm II durchgesetzt.

Kreisliga B1 Dortmund

08.09.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf heimischem Terrain verbuchte der TuS Rahm II im laufenden Spieljahr noch keinen Dreier. Wann findet der TuS Rahm II die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den VFR II setzte es eine neuerliche Pleite, womit der TuS Rahm II im Klassement weiter abrutschte. Der TuS Rahm II musste sich nun schon dreimal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der TuS Rahm II insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der TuS Rahm II ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen vier Spielen keinen Sieg eingefahren hatte.

Trotz der drei Zähler machte der VFR Kirchlinde II im Klassement keinen Boden gut. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des VFR II stets gesorgt, mehr Tore als der VFR Kirchlinde II (29) markierte nämlich niemand in der Kreisliga B1 Dortmund. Vier Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des VFR II. Mit vier Siegen in Folge ist der VFR Kirchlinde II so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) reist der TuS Rahm II zum DJK Blau Weiß Huckarde II, gleichzeitig begrüßt der VFR II die SV Urania Lütgendortmund auf heimischer Anlage.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben