Kreisliga B1 Dortmund: SV Westfalia Huckarde II – Rot-Weiß Germania 11/67 II (Sonntag, 13:00 Uhr)

Negativserie bei RWG II

Die Reserve von RWG will bei der Zweitvertretung von Westfalia Huckarde die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Das letzte Ligaspiel endete für den SV Westfalia II mit einem Teilerfolg. 2:2 hieß es am Ende gegen Mengede 08/20 II. Am letzten Spieltag kassierte Rot-Weiß Germania 11/67 II die zwölfte Saisonniederlage gegen den SV Urania Lütgendortmund. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der SV Westfalia Huckarde II hatte mit 4:0 gesiegt.

Kreisliga B1 Dortmund

13.03.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Westfalia Huckarde sind elf Punkte aus acht Spielen. Mit 26 Zählern aus 18 Spielen steht die Mannschaft von Dominik Liedtke momentan im Mittelfeld der Tabelle. Sechsmal gingen die Gastgeber bislang komplett leer aus. Hingegen wurde siebenmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen fünf Punkteteilungen.

Auf fremdem Terrain reklamierte RWG II erst drei Zähler für sich. Die Elf von Christian Gries belegt mit zwölf Punkten den 14. Tabellenplatz. Insbesondere an vorderster Front kommt Rot-Weiß Germania 11/67 II nicht zur Entfaltung, sodass nur 21 erzielte Treffer auf das Konto des Gasts gehen.

Die Hintermannschaft von RWG II ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SV Westfalia II mehr als dreimal pro Spiel ins Schwarze. Der SV Westfalia Huckarde II wie auch Rot-Weiß Germania 11/67 II haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Formal ist Rot-Weiß Germania 11/67 II im Spiel gegen Westfalia Huckarde nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich RWG II Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben