Kreisliga B1 Dortmund: SV Urania Lütgendortmund – VfR Kirchlinde II (Sonntag, 14:30 Uhr)

Gipfeltreffen der Kreisliga B1 Dortmund

Der SV Urania Lütgendortmund fordert im Topspiel die Zweitvertretung von Kirchlinde heraus. Lütgendortmund siegte im letzten Spiel gegen Rot-Weiß Germania 11/67 II mit 10:1 und belegt mit 42 Punkten den dritten Tabellenplatz. Hinter dem VfR Kirchlinde II liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den TuS Eichlinghofen III verbuchte man einen 2:1-Erfolg. Im Hinspiel watschte Kirchlinde II den SV Urania mit 5:0 ab. Natürlich wollen sich die Gastgeber für diese Schmach revanchieren.

Kreisliga B1 Dortmund

13.03.2020, 14:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SV Urania Lütgendortmund wartet mit einer Bilanz von insgesamt 13 Erfolgen, drei Unentschieden sowie zwei Pleiten auf. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – 13 Punkte aus den letzten fünf Partien holte die Elf von Christoph Blumberg.

Mit 49 Zählern führt der VfR Kirchlinde II das Klassement der Kreisliga B1 Dortmund souverän an. Erfolgsgarant des Gasts ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 90 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die Mannschaft von Coach Gündüz Gasan verbuchte 16 Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite. Kirchlinde II scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende acht Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Insbesondere den Angriff von Lütgendortmund gilt es für den VfR Kirchlinde II in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der SV Urania den Ball mehr als dreimal pro Partie im Netz zappeln. Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Kirchlinde II befindet sich auf einem guten ersten Platz in der Auswärts-, der SV Urania Lütgendortmund auf einem ebenso guten dritten Platz in der Heimtabelle. Der VfR Kirchlinde II scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 48, eine und eine Rote Karte aufweist.

Lütgendortmund ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben