Kreisliga B1 Dortmund: SV Urania Lütgendortmund – Dorstfelder SC II, 3:2 (2:0)

Yakici-Einwechslung bringt den Sieg

Für die Reserve von Dorstfeld gab es in der Auswärtspartie gegen Lütgendortmund nichts zu holen. Der Dorstfelder SC II verlor mit 2:3. Der SV Urania wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Kreisliga B1 Dortmund

20.10.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine starke Leistung zeigte Timo Detroy, der sich mit einem Doppelpack für die Gastgeber beim Trainer empfahl (13./23.). Nach nur 30 Minuten verließ Giang-Nam Nguyen von Dorstfeld das Feld, Besjan Berisha kam in die Partie. Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der SV Urania Lütgendortmund mit Karl-Benedikt Schäfer einen frischen Spieler für Renee Pude auf das Feld. Lütgendortmund wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Berke Yakici kam für Rene Hallhuber (59.). Der Dorstfelder SC II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Florian Rene Bömeke ersetzte Jan Berners (62.). Das 1:2 der Gäste stellte Aissa Ghoudan sicher (69.). In der 84. Minute gelang Dorstfeld, was zur Pause in weiter Ferne war: der Ausgleichstreffer durch Roni Ali. In der Nachspielzeit schockte Yakici den Dorstfelder SC II, als er das Führungstor für den SV Urania erzielte (93.). Schließlich sprang für den SV Urania Lütgendortmund gegen Dorstfeld ein Dreier heraus.

Lütgendortmund behauptet nach dem Erfolg über den Dorstfelder SC II den vierten Tabellenplatz. Der SV Urania weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von acht Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Seit fünf Begegnungen hat der SV Urania Lütgendortmund das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Dorstfeld holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Der Dorstfelder SC II klettert nach diesem Spiel auf den sechsten Tabellenplatz. Dorstfeld baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Mehr als 2,58 Tore pro Spiel musste der Dorstfelder SC II im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: Lütgendortmund kassierte insgesamt gerade einmal 1,45 Gegentreffer pro Begegnung.

Der SV Urania ist am Freitag auf Stippvisite bei der Zweitvertretung von Mengede 08/20. Für Dorstfeld geht es in zwei Wochen weiter, wenn man am 03.11.2019 beim TuS Eichlinghofen III gastiert.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen