Kreisliga B1 Dortmund: Rot-Weiß Germania 11/67 II – DJK Westfalia Kirchlinde (Sonntag, 13:00 Uhr)

Negativserie bei RWG II

Die Reserve von RWG will gegen Westfalia Kirchlinde die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Die zwölfte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Rot-Weiß Germania 11/67 II gegen den SV Urania Lütgendortmund. Hinter der DJK Westfalia Kirchlinde liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den TuS Kruckel 1910 verbuchte man einen 5:3-Erfolg. Im Aufeinandertreffen beider Kontrahenten in der Hinrunde hatte RWG II denkbar knapp beim 3:2 die Oberhand behalten.

Kreisliga B1 Dortmund

06.03.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Heimmannschaft rangiert mit zwölf Zählern auf dem 14. Platz des Tableaus. Wo bei der Mannschaft von Coach Christian Gries der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 21 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Rot-Weiß Germania 11/67 II in den vergangenen fünf Spielen.

Westfalia Kirchlinde bekleidet mit 21 Zählern Tabellenposition elf. Wer den Gast als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 38 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. In dieser Saison sammelte die DJK Westfalia Kirchlinde bisher sieben Siege und kassierte elf Niederlagen.

Wenn RWG II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten von Rot-Weiß Germania 11/67 II (68). Aber auch bei Westfalia Kirchlinde ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (58). Mit der DJK Westfalia Kirchlinde hat RWG II einen auswärtsstarken Gegner (5-0-5) zu Gast.

Rot-Weiß Germania 11/67 II hat mit Westfalia Kirchlinde im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben