Kreisliga B1 Dortmund: Grün-Weiß Kley – FC Sandzak, 2:6 (2:2)

Sandzak schlägt vorne eiskalt zu

Gegen den FC Sandzak holte sich Grün-Weiß Kley eine 2:6-Schlappe ab.

Kreisliga B1 Dortmund

20.10.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für den Führungstreffer von GW Kley zeichnete Abdul Hadi Alkadri verantwortlich (12.). Aus der Ruhe ließ sich Sandzak nicht bringen. Vartans Jegiazarjans erzielte wenig später den Ausgleich (17.). Pascal Rosenberg witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:1 für Kley ein (23.). In der 44. Minute war Jegiazarjans mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Grün-Weiß Kley wechselte für den zweiten Durchgang: Suleimann Begouc spielte für Tim Jagnow weiter. Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. Samir Hasanovic trug sich in der 48. Spielminute in die Torschützenliste ein. Mit den Treffern zum 6:2 (55./80./89.) sicherte Mensur Latovic dem FC Sandzak nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. GW Kley stellte in der 60. Minute personell um: Ahmet Sahin ersetzte Rosenberg und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Sandzak nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Samir Etemovic für Sefik Hodovic vom Platz ging. Letzten Endes ging der FC Sandzak im Duell mit Kley als Sieger hervor.

Grün-Weiß Kley muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4,64 Gegentreffer pro Spiel. Die Abstiegssorgen des Gastgebers sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von GW Kley liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 51 Gegentreffer fing. Die letzten Auftritte von Kley waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Sandzak holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Trotz der drei Zähler machte der Gast im Klassement keinen Boden gut. In der Verteidigung des FC Sandzak stimmt es ganz und gar nicht: 56 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert Kley bei der DJK Westfalia Kirchlinde, der FC Sandzak empfängt zeitgleich die Reserve des TuS Rahm.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen