Kreisliga B1 Dortmund: Dorstfelder SC II – DJK Westfalia Kirchlinde 1927 (Sonntag, 13:00 Uhr)

Westfalia Kirchlinde will Trendwende einleiten

Am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr trifft die Zweitvertretung von Dorstfeld auf die Westfalia Kirchlinde. Der DSC II musste sich im vorigen Spiel dem FC. SANDZAK mit 2:3 beugen. Auf heimischem Terrain blieb die DJK WK am vorigen Sonntag aufgrund der 1:4-Pleite gegen den SV Westfalia Huckarde II ohne Punkte.

Kreisliga B1 Dortmund

04.10.2019, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufgrund der eigenen Heimstärke (3-0-1) wird Dorstfeld diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Die Gastgeber belegen mit zwölf Punkten den siebten Tabellenplatz. Wer den DSC II als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 19 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. In dieser Saison sammelte der DSC II bisher vier Siege und kassierte vier Niederlagen.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst drei Punkte holte die DJK Westfalia Kirchlinde 1927. Mit drei ergatterten Punkten steht der Gast auf Tabellenplatz 13. Wo bei der Westfalia Kirchlinde der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die zehn erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft.

Vor allem die Offensivabteilung des Dorstfelder SC II muss die DJK Westfalia Kirchlinde 1927 in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Dorstfeld wie auch die Westfalia Kirchlinde haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen. Die DJK WK steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des DSC II bedeutend besser als die der DJK Westfalia Kirchlinde 1927.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen