Kreisliga B1 Dortmund: Dorstfelder SC II – DJK Westfalia Kirchlinde 1927, 3:4 (0:2)

Westfalia Kirchlinde triumphiert über Dorstfeld

Die Zweitvertretung der Dorstfelder SC und die DJK Westfalia Kirchlinde 1927 lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Hängende Köpfe bei den Platzherren von Dorstfeld, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen.

Kreisliga B1 Dortmund

06.10.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Alexander Schulz ließ sich in der 23. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:0 für die Westfalia Kirchlinde. In der 36. Minute wechselten die Gäste Muhammed Akman für Jan-Hendrik Wiethoff ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Ehe der Schiedsrichter Dustin Siebert (Dortmund) die Akteure zur Pause bat, erzielte Thomas Anifantis aufseiten der DJK WK das 2:0 (41.). Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim DSC II Marco-Andre Schöfer für Matthias Glomp zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Weitere Tore blieben bis zum Pfiff des Schiedsrichters aus. Somit ging es mit einem unveränderten Stand in die Halbzeitpause. Die DJK Westfalia Kirchlinde 1927 nahm in der 59. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Oliver Warda für Adar Kop vom Platz ging. In der 84. Minute legte Schulz zum 3:0 zugunsten der Westfalia Kirchlinde nach. Mit schnellen Toren von Enzo Roiz (90.) und Zhanqing Feng (94.) schlug der Dorstfelder SC II innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Condrit Kanuire setzte noch einen drauf und schoss einen weiteren Treffer für die DJK WK kurz vor dem Abpfiff (95.). In der Nachspielzeit (97.) gelang Schöfer der Anschlusstreffer für Dorstfeld. Mit dem Schlusspfiff durch Dustin Siebert (Dortmund) stand der Auswärtsdreier für die DJK Westfalia Kirchlinde 1927. Man hatte sich gegen den DSC II durchgesetzt.

Trotz der Niederlage belegt der Dorstfelder SC II weiterhin den siebten Tabellenplatz. In dieser Saison sammelten die Gastgeber bisher vier Siege und kassierten fünf Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager, sodass Dorstfeld nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Die Westfalia Kirchlinde holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Im Tableau hatte der Sieg der DJK WK keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz zwölf. Nächster Prüfstein für den DSC II ist die Reserve der SV Westfalia Huckarde auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 13:00). Die Westfalia Kirchlinde misst sich zur selben Zeit mit dem Sportverein Arminia 08 Marten.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen