Kreisliga B1 Dortmund: DJK Westfalia Kirchlinde – FC Sandzak (Sonntag, 15:00 Uhr)

Sandzak drängt auf Wiedergutmachung

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr trifft die DJK Westfalia Kirchlinde auf den FC Sandzak. Westfalia Kirchlinde gewann das letzte Spiel souverän mit 5:3 gegen den TuS Kruckel 1910 und muss sich deshalb nicht verstecken. Jüngst brachte der SV Westrich Sandzak die zwölfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Im Hinspiel der beiden Kontrahenten hatte die DJK Westfalia Kirchlinde ein Tor mehr erzielt und mit dem 2:1 so das bessere Ende für sich.

Kreisliga B1 Dortmund

13.03.2020, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken der Mannschaft von Jan-Hendrik / Thomas Anifantis Wiethoff. Auf heimischem Rasen schnitt die Heimmannschaft jedenfalls ziemlich schwach ab (2-0-6). Wer Westfalia Kirchlinde als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 38 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison.

In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte der FC Sandzak auswärts nur neun Zähler. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem von Sandzak zu sein, wie die Kartenbilanz (48-2-2) der vorangegangenen Spiele zeigt. 33:77 – das Torverhältnis des Teams von Etemovic Mehdija spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Wenn die Gäste den Platz betreten, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des FC Sandzak (77). Aber auch bei Westfalia Kirchlinde ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (58). Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben