Kreisliga B1 Dortmund: DJK Sportfreunde Nette – SV Westrich, 1:7 (0:1)

DJK SF Nette weiterhin mit löchrigster Defensive der Kreisliga B1 Dortmund

Westrich führte die DJK SF Nette nach allen Regeln der Kunst mit 7:1 vor. Der SV Westrich war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Kreisliga B1 Dortmund

03.11.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Gast erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Niklas Ernst traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Leon Golka von Nette, der in der 15. Minute vom Platz musste und von Jan Philipp Bauch ersetzt wurde. Die Heimmannschaft wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Michael Weil kam für Rene Schatton (34.). Zur Pause hatte Westrich eine hauchdünne Führung inne. Der SV Westrich stellte in der Pause personell um: Dennis Vedder ersetzte Slava Justus eins zu eins. Ernst schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (47.). Westrich baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Nico Kobilinski beförderte den Ball in der 49. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung des SV Westrich auf 3:0. Mit Toren von Ernst (54./60.) und Christian Fuchsmann (59.) zeigte Westrich weiterhin klar, wer dieses Spiel beherrschte. Bauch erzielte in der 62. Minute den Ehrentreffer für die DJK Sportfreunde Nette. Manuel Kucklick vollendete zum achten Tagestreffer in der 70. Spielminute. Der SV Westrich überrannte die DJK SF Nette förmlich mit sieben Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt Nette weiter im Schlamassel. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Schlusslichts ist deutlich zu hoch. 64 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga B1 Dortmund fing sich bislang mehr Tore ein. In dieser Saison sammelte Nette bisher einen Sieg und kassierte zwölf Niederlagen. Die DJK Sportfreunde Nette entschieden kein einziges der letzten zwölf Spiele für sich.

Nach dem klaren Erfolg über die DJK SF Nette festigt Westrich den dritten Tabellenplatz. Erfolgsgarant des SV Westrich ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 66 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die bisherige Spielzeit von Westrich ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SV Westrich verbuchte insgesamt zehn Siege und zwei Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Westrich befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Die Defensivleistung von Nette lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den SV Westrich offenbarten die DJK Sportfreunde Nette eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Als Nächstes steht für die DJK SF Nette eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (12:30 Uhr) geht es gegen die Zweitvertretung von Rot-Weiß Germania 11/67. Westrich empfängt – ebenfalls am Sonntag – die Reserve von Mengede 08/20.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen