Kreisliga B Iserlohn West: VfR Lasbeck-Stenglingsen – VTS Iserlohn II, 7:0 (1:0)

Lasbeck schießt Tore am laufenden Band

Die Zweitvertretung der VTS Iserlohn hat den Start ins neue Fußballjahr nach fünf Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 0:7-Niederlage gegen den VfR Lasbeck-Stenglingsen verdaut werden. Lasbeck hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gastgeber alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Kreisliga B Iserlohn West

06.10.2019, 21:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Justin Boz ließ sich in der 14. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:0 für den VfR LS. Die Pausenführung des VfR Lasbeck-Stenglingsen fiel knapp aus. Boz schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (50.). In der 50. Minute stellte Lasbeck personell um: Per Doppelwechsel kamen Nils Schmiegel und Yunus Madenoglu auf den Platz und ersetzten Nuno Filipe Gomes Sobreiro und Ali Chibani. Mit dem 3:0 von Marco da Costa Silva für den VfR LS war das Spiel eigentlich schon entschieden (53.). Boz (65.), Umut Acikgöz (85.) und da Costa Silva (88.) bauten die komfortable Führung des VfR Lasbeck-Stenglingsen weiter aus. Mehmed Balat gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für Lasbeck (90.). Am Ende kam der VfR LS gegen den VTS II zu einem verdienten Sieg.

Das Resultat wirkte sich positiv auf die Tabellenposition des VfR Lasbeck-Stenglingsen aus und brachte eine Verbesserung auf Platz acht ein. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen hat Lasbeck derzeit auf dem Konto. Der VfR LS ist seit drei Spielen unbezwungen.

Der VTS Iserlohn II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 6,2 Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den VfR Lasbeck-Stenglingsen – der VTS II bleibt weiter unten drin. Insbesondere an vorderster Front liegt beim VTS Iserlohn II das Problem. Erst fünf Treffer markierte das Schlusslicht – kein Team der Kreisliga B Iserlohn West ist schlechter. Kommende Woche tritt Lasbeck bei der Reserve der SG Eintracht Ergste an (Sonntag, 12:45 Uhr), bereits drei Tage vorher genießt der VTS II Heimrecht gegen den Iserlohner TS II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen