Kreisliga B Iserlohn West: VfK Iserlohn – VTS Iserlohn II, 10:0 (6:0)

VfK Iserlohn macht es zweistellig

Ein bombastisches Torspektakel lieferte der VfK Iserlohn dem heimischen Publikum. Am Ende schickte man die Zweitvertretung des VTS Iserlohn mit einer 10:0-Pleite auf den Heimweg. Die Überraschung blieb aus: Gegen den VfK Iserlohn kassierte der VTS Iserlohn II eine deutliche Niederlage.

Kreisliga B Iserlohn West

08.12.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der VfK Iserlohn legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von David Ziehm aufhorchen (5./11.). Rene Fricker gelang ein Doppelpack (21./31.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Mirco Böddecker (34.) und Ziehm (35.) brachten den VfK Iserlohn mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Dem VTS Iserlohn II wurde in Abschnitt eins das Fell über die Ohren gezogen: Immer wieder griff der Keeper der Elf von Trainer Okan Senel bis dahin hinter sich. Dass es ein ungleiches Duell war, demonstrierten Burak Muhammed Kaptan (48.), Carl Zobel (55.) und Fabian Puehse (73.), die weitere Treffer für den VfK Iserlohn folgen ließen. Dominic Carvalho Araujo gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die Mannschaft von Trainer Liridon Kryeziu (81.). Am Ende ließ der VfK Iserlohn kein gutes Haar am VTS Iserlohn II und gewann außerordentlich hoch.

Der VfK Iserlohn schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 23 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz sechs. Sieben Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat das Heimteam derzeit auf dem Konto. Durch den klaren Erfolg über den VTS Iserlohn II ist der VfK Iserlohn weiter im Aufwind.

Die Defizite in der Verteidigung sind beim VTS Iserlohn II klar erkennbar, sodass bereits 83 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Der Tabellenletzte holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die Abstiegssorgen der Gäste sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Offensive des VTS Iserlohn II strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der VTS Iserlohn II bis jetzt erst 17 Treffer erzielte. In dieser Saison sammelte der VTS Iserlohn II bisher einen Sieg und kassierte 13 Niederlagen. Die Not des VTS Iserlohn II wird immer größer. Gegen den VfK Iserlohn verlor der VTS Iserlohn II bereits das sechste Ligaspiel am Stück.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 01.03.2020 für den VfK Iserlohn auf der eigenen Anlage gegen den VfR Lasbeck-Stenglingsen. Der VTS Iserlohn II tritt am gleichen Tag bei den Holzpfosten Schwerte 05 an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben