Kreisliga B Iserlohn West: VfK Iserlohn – FC Eintracht Ihmert/Bredenbr. II, 4:0 (4:0)

VfK Iserohn gut in Form

Beim VfK Iserlohn gab es für die Zweitvertretung der FC Eintracht Ihmert/Bredenbr. nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 0:4. Der VfK Iserohn ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen die Eintracht II einen klaren Erfolg.

Kreisliga B Iserlohn West

22.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der VfK bereits in Front. Ahmad Alabbas markierte in der dritten Minute die Führung. Bereits in der elften Minute erhöhte Dennis Karwoth den Vorsprung des Heimteams. Burak Muhammed Kaptan vollendete zum dritten Tagestreffer in der 19. Spielminute. Eigentlich war der FCE schon geschlagen, als Rene Fricker das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (39.). Bis zum Schlusspfiff durch Yilmaz Korkut (Hagen) betrieb der FC Eintracht Ihmert/Bredenbr. II nach einem desolaten ersten Spielabschnitt in Halbzeit zwei Schadensbegrenzung und verhinderte eine noch höhere Pleite. Am Ende hieß es 4:0 zugunsten des VfK Iserlohn.

Der VfK Iserohn mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Der VfK knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der VfK Iserlohn drei Siege, ein Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Der VfK Iserohn ist seit vier Spielen unbezwungen.

Mit 27 Gegentreffern hat die Eintracht II schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur ein Tor. Das heißt, der FCE musste durchschnittlich 5,4 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Der FC Eintracht Ihmert/Bredenbr. II holte auswärts bisher nur einen Zähler. Die Eintracht II machte im Klassement Boden gut und steht nun auf Rang 14. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Der FC Eintracht Ihmert/Bredenbr. II wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Nächster Prüfstein für den VfK ist auf gegnerischer Anlage die Reserve der FC Iserlohn (Sonntag, 17:00 Uhr). Die Eintracht II misst sich am gleichen Tag mit den Sportfreunde Oestrich.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben