Kreisliga B Iserlohn West: SSV Kalthof II – Iserlohner TS II, 2:1 (1:1)

Krise hält an: ITS II seit fünf Spielen sieglos

Ein Tor machte den Unterschied im Spiel, das die Zweitvertretung des SSV Kalthof mit 2:1 gegen die Reserve des Iserlohner TS gewann. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Kreisliga B Iserlohn West

08.12.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kalthof II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Kamil Slabon traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Der ITS II zeigte sich wenig beeindruckt. In der zehnten Minute schlug Stefan Köhler mit dem Ausgleich zurück. Patrick Höhl musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Aron Richter weiter. Nach nur 26 Minuten verließ Robin Pereira vom SSV Kalthof II das Feld, Muhammed Enes Eroglu kam in die Partie. Das Team von Coach Thomas Kohls wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Michael Struzyna kam für Slabon (35.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Dennis Heinings (Schwerte) die Akteure in die Pause. Mit einem Doppelwechsel holte Jobczyk Jonny Marcin Piszczan und Pascal Skorupa vom Feld und brachte Antonio Palazzolo und Tobias Franke ins Spiel (55.). Jan Rudi war zur Stelle und markierte das 2:1 von Kalthof II (69.). Der Iserlohner TS II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Sebastian Lorenc ersetzte Michael Jata (72.). Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:1 zugunsten des SSV Kalthof II.

Die Gastgeber müssen sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Im letzten Hinrundenspiel errang Kalthof II drei Zähler und weist als Tabellenzwölfter nun insgesamt 15 Punkte auf. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der SSV Kalthof II die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Trotz der Niederlage belegt der ITS II weiterhin den zehnten Tabellenplatz. Dem Gast klebt das Pech weiter an den Füßen. Die Niederlage gegen Kalthof II war bereits die vierte am Stück in der Liga.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 01.03.2020 für den SSV Kalthof II zum Auswärtsspiel gegen den SC 1912 Hennen III. Der Iserlohner TS II tritt am gleichen Tag bei den Sportfreunde Oestrich an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben