Kreisliga A2 Unna/Hamm: Westfalia Wethmar II – Kamener SC, 0:3 (0:2)

KSC spielt bei Wethmar groß auf

Der KSC setzte sich standesgemäß gegen die Zweitvertretung der WW mit 3:0 durch. Der Kamener SC hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Jan Jacob brachte die Gäste in der 17. Minute nach vorn. Sercan Ersan trug sich in der 26. Spielminute in die Torschützenliste ein. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der 50. Minute stellte die Westfalia Wethmar II personell um: Per Doppelwechsel kamen Duncan Borchardt und Marc Frederic Preuß auf den Platz und ersetzten Sebastian Hane und Niklas Rogge. In der 56. Minute legte Sitki Üstün zum 3:0 zugunsten des KSC nach. Der Kamener SC wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Aziz Aktas kam für Maurice Hümmer (70.). Wethmar nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Robin Böllhoff für Philipp Bremer vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Aline Weissenberg (Hamm) stand der Auswärtsdreier für den KSC. Die WW II wurde mit 3:0 besiegt.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

06.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Westfalia Wethmar II hat bisher alle drei Punkte zuhause geholt. Wann findet die Heimmannschaft die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den Kamener SC setzte es eine neuerliche Pleite, womit Wethmar im Klassement weiter abrutschte. Die Hintermannschaft der WW II steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 48 Gegentore kassierte die Westfalia Wethmar II im Laufe der bisherigen Saison. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass die Westfalia Wethmar II in dieser Zeit nur einmal gewann.

Durch den Erfolg verbesserte sich der KSC im Klassement auf Platz sechs. Der Kamener SC verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Nach der klaren Niederlage gegen den KSC ist Wethmar weiter das defensivschwächste Team der Kreisliga A2 Unna/Hamm. Nächster Prüfstein für die WW II ist auf gegnerischer Anlage der SV SW Frömern (Sonntag, 15:15 Uhr). Der Kamener SC misst sich am gleichen Tag mit dem BSV Heeren 09/24.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Murat Büyükdere

Murat Büyükdere hat sich entschieden: So geht es weiter für den Stürmer des Lüner SV

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Lünerns Uwe Hawes: „Die Chemie zwischen Trainerteam und Mannschaft stimmt nicht.“

Hellweger Anzeiger Fußball

Spitzenreiter TSC Kamen und Verfolger Königsborner SV stehen vor lösbaren Heimaufgaben

Meistgelesen