Kreisliga A2 Unna/Hamm: VfL Kamen II – TuS Westfalia Wethmar II (Sonntag, 15:00 Uhr)

TuS Westfalia Wethmar II: Punkte müssen her

Die Reserve des TuS Westfalia Wethmar will bei der Zweitvertretung des VfL Kamen die schwarze Serie von elf Niederlagen beenden. Der VfL Kamen II gewann das letzte Spiel gegen den SV Bausenhagen mit 2:1 und nimmt mit zwölf Punkten den 14. Tabellenplatz ein. Beim BSV Heeren 09/24 gab es für Westfalia Wethmar II am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:7-Niederlage. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Der VfL Kamen II siegte nur knapp mit 5:4.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

06.03.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Angriff weist das Heimteam deutliche Schwächen auf, was die nur 23 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nach 18 absolvierten Begegnungen stehen für das Team von Trainer Nils Giese drei Siege, drei Unentschieden und zwölf Niederlagen auf dem Konto. Die volle Punkteausbeute sprang für den VfL Kamen II in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Mit nur drei Zählern auf der Habenseite zieren die Gäste das Tabellenende der Kreisliga A2 Unna/Hamm. Die Offensive der Mannschaft von Trainer Paul Mantei zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 19 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. In dieser Saison sammelte der TuS Westfalia Wethmar II bisher einen Sieg und kassierte 17 Niederlagen. Westfalia Wethmar II entschied kein einziges der letzten elf Spiele für sich.

Wenn der VfL Kamen II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des VfL Kamen II (67). Aber auch bei der Westfalia ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (82). Ob beide Mannschaften mit ihrer gewohnt harten Gangart auftreten, wird sich zeigen. Der Blick auf die Statistik deutet jedenfalls auf eine kampfbetonte Partie.

Gegen den VfL Kamen II rechnet sich der TuS Westfalia Wethmar II insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der VfL Kamen II leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben