Kreisliga A2 Unna/Hamm: VfL Kamen II – SuS Oberaden, 0:4 (0:0)

Schlag ins Kontor des VfL Kamen II

Der SuS Oberaden setzte sich standesgemäß gegen die Reserve des VfL Kamen mit 4:0 durch. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Oberaden löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

17.11.2019, 20:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach den ersten 45 Minuten ging es für den VfL Kamen II und den SuS Oberaden ohne Torerfolg in die Kabinen. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Birol Dereli Elmond Berisha und Ismail Pakdemir vom Feld und brachte Ufuk Türkkan und Yunus Sevindir ins Spiel. Joshua Linus Kusch stellte die Weichen für Oberaden auf Sieg, als er in Minute 47 mit dem 1:0 zur Stelle war. Der VfL Kamen II stellte in der 56. Minute personell um: Tobias Kühn ersetzte Timo Seiwerth und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Für das 2:0 und 3:0 war Yasin Yilmaz verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (64./77.). Der VfL Kamen II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Kevin Brandt ersetzte Jan-Philipp Ehlenberger (67.). Kurz vor Schluss traf Sevindir für den SuS Oberaden (91.). Als Schiedsrichter Jan Striewski (Hamm) die Begegnung schließlich abpfiff, war der VfL Kamen II vor heimischer Kulisse mit 0:4 geschlagen.

Nach der klaren Pleite gegen Oberaden steht der VfL Kamen II mit dem Rücken zur Wand. Auf eine sattelfeste Defensive kann der VfL Kamen II bislang noch nicht bauen. Die bereits 59 kassierten Treffer zeigen deutlich, wo Coach Ömer Aksoy den Hebel ansetzen muss. Der Gastgeber kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf elf summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Die sportliche Misere – in den letzten zehn Spielen gelang dem VfL Kamen II kein einziger Sieg – hat ein Abstürzen im Tableau zur Folge. Aktuell liegt der VfL Kamen II nur auf Rang 15.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut der SuS Oberaden hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Die Defensive der Gäste (13 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga A2 Unna/Hamm zu bieten hat. Mit dem Sieg baute der SuS Oberaden die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Oberaden elf Siege, zwei Remis und kassierte erst zwei Niederlagen.

Als Nächstes erwartet beide Mannschaften eine längere Spielpause. Am 01.12.2019 bestreitet der VfL Kamen II das nächste Spiel auf eigener Anlage gegen den VfL Kamen. Oberaden tritt am gleichen Tag beim FC TuRa Bergkamen an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga
Trainer Tuncay Sönmez vom TSC Kamen im Interview: „Ich traue uns alles zu“