Kreisliga A2 Unna/Hamm: VfL Kamen – GS Cappenberg (Sonntag, 15:00 Uhr)

Bleibt Kamen auf der Erfolgsspur?

Beim kommenden Gegner von GSC stimmte zuletzt der Ertrag. Sind die Gäste für das Aufeinandertreffen mit Kamen gewappnet? Während der VfL nach dem 6:1 über den SV SW Frömern mit breiter Brust antritt, musste sich GS Cappenberg zuletzt mit 3:4 geschlagen geben.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

20.09.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zur Entfaltung ist der VfL Kamen daheim noch nicht gekommen, was vier Punkte aus drei Partien demonstrieren. Die Heimmannschaft nimmt mit 13 Punkten den vierten Tabellenplatz ein. Kamen weist bisher insgesamt vier Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite vor. In den letzten fünf Spielen ließ sich der VfL selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Cappenberg besetzt momentan mit acht Punkten den achten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 13:13 ausgeglichen. Zwei Erfolge, zwei Unentschieden sowie zwei Pleiten stehen aktuell für GSC zu Buche. Nur einmal ging GS Cappenberg in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Aufpassen sollte Cappenberg auf die Offensivabteilung des VfL Kamen, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlug. GSC trifft auf einen hartgesottenen Gegner. Kamen ging zur Sache und kassierte bereits 13 Gelbe Karten. Ist GS Cappenberg für den Schlagabtausch gewappnet? Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der VfL ist in der Tabelle besser positioniert als Cappenberg und aktuell zudem äußerst formstark.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfußball

Erstes Fazit: So sehen die Fußballvereine die Qualifikationsrunden der Junioren

Meistgelesen