Kreisliga A2 Unna/Hamm: TuS Westfalia Wethmar II – SV Bausenhagen (Sonntag, 16:30 Uhr)

Gelingt Bausenhagen die Wiedergutmachung?

Nachdem es in den letzten elf Partien keinen Sieg zu verbuchen gab, will Bausenhagen gegen die Zweitvertretung von Westfalia Wethmar in die Erfolgsspur zurückfinden. Am letzten Spieltag nahm die Westfalia gegen den SSV Mühlhausen II die 13. Niederlage in dieser Spielzeit hin. Beim Königsborner SV gab es für den SV Bausenhagen am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 2:8-Niederlage.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

15.11.2019, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Daheim hat der TuS Westfalia Wethmar II die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus sieben Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des Tabellenletzten zu sein, wie die Kartenbilanz (37-4-2) der vorangegangenen Spiele zeigt. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Heimteams im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 63 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisliga A2 Unna/Hamm.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst zwei Punkte holte Bausenhagen. Im Sturm der Gäste stimmt es ganz und gar nicht: 16 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Wenn Westfalia Wethmar II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten der Westfalia (63). Aber auch beim SV Bausenhagen ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (46). Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Nach 14 absolvierten Begegnungen stehen für Bausenhagen ein Sieg, vier Unentschieden und neun Niederlagen auf dem Konto. Sowohl der TuS Westfalia Wethmar II als auch der SV Bausenhagen entschied keines der letzten sieben Spiele für sich. Deshalb werden beide Mannschaften mit aller Macht versuchen, dieses Spiel zu gewinnen.

Westfalia Wethmar II oder Bausenhagen? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga
Trainer Tuncay Sönmez vom TSC Kamen im Interview: „Ich traue uns alles zu“
Meistgelesen