Kreisliga A2 Unna/Hamm: Türk. SC Kamen – Westfalia Wethmar II, 7:2 (3:2)

Wethmar II bricht bei TSC Kamen ein

Die Reserve von Westfalia Wethmar setzte sich in den bislang absolvierten Saisonspielen nicht durch und kassierte mit dem 2:7 gegen den Türk. SC Kamen die vierte Niederlage. Als Favorit rein – als Sieger raus. Der TSC Kamen hat alle Erwartungen erfüllt.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

01.09.2019, 18:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für den Führungstreffer des Spitzenreiters zeichnete Denis Malik Celiktas verantwortlich (6.). Mit einem schnellen Doppelpack (33./37.) zum 2:1 schockte Niklas Rogge die Heimmannschaft und drehte das Spiel. Mit schnellen Toren von Volkan Gül (39.) und Serkan Gül (43.) schlug der TSC innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Zur Pause wusste der Türk. SC Kamen eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Das 4:2 für den TSC Kamen stellte Serkan Gül sicher. In der 50. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Der TSC baute die Führung aus, indem Mücahit Kücükyagci zwei Treffer nachlegte (56./79.). Wethmar II stellte in der 69. Minute personell um: Tim Kress ersetzte Luis Hunschede und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Türk. SC Kamen nahm in der 69. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Furkan Kücükyagci für Abdurrahman Hatap vom Platz ging. Celiktas schraubte das Ergebnis in der 83. Minute zum 7:2 für den TSC Kamen in die Höhe. Nach der Beendigung des Spiels durch Simon Wagemann (Dortmund) feierte der TSC einen dreifachen Punktgewinn gegen den TuS Westfalia II.

Die errungenen drei Zähler gingen für den Türk. SC Kamen einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Der TSC Kamen ist mit zehn Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet.

In der Defensivabteilung von Westfalia Wethmar II knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. 5:24 – das Torverhältnis des Schlusslichts spricht eine mehr als deutliche Sprache. Der Gast ist das einzige Team in der Liga, das bisher ohne Punkt in der Tabelle dasteht. Einen klassischen Fehlstart legte Wethmar II hin. Vier Niederlagen in Serie stehen für die Mannschaft zu Buche. Als Nächstes steht für den TSC eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den BSV Heeren 09/24. Der TuS Westfalia II empfängt – ebenfalls am Sonntag – die Zweitvertretung der VfL Kamen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreispokal:

TSC Kamen verliert im Kreispokal - vor allem diese wichtigen Spieler (Video)

Meistgelesen