Kreisliga A2 Unna/Hamm: SuS Oberaden – SV Langschede, 0:1 (0:1)

Triumph über Oberaden

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom SuS Oberaden und dem SV Langschede, die mit 0:1 endete. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich Langschede beugen mussten. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 2:2 die Punkte geteilt.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

06.12.2019, 22:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

David Maximilian Matern nutzte die Chance für den SV Langschede und beförderte in der 22. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Mit einem Tor Vorsprung für das Team von Trainer Stefan Kortmann ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Zwei für die gleiche Position nominierte Spieler wechselte Birol Dereli, als er Emmanuel Chukwuebuka Abaraonye für Niklas Whitworth zum Start in den zweiten Durchgang brachte. Langschede stellte in der 65. Minute personell um: Gunnal Chandikok ersetzte Tim Henning und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Oberaden nahm in der 67. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Ilias Mitat für Varlikhan Karakök vom Platz ging. Letztendlich gelang es dem Gastgeber im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war der SV Langschede die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

Trotz der überraschenden Pleite bleibt der SuS Oberaden in der Tabelle stabil. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Oberaden. Insgesamt erst 16-mal gelang es dem Gegner, den SuS Oberaden zu überlisten. Die gute Bilanz von Oberaden hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der SuS Oberaden bisher zwölf Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Oberaden baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Langschede holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Die Gäste machen nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangieren nun auf Position zehn. Der SV Langschede verbuchte insgesamt sechs Siege, drei Remis und acht Niederlagen. Die letzten Resultate von Langschede konnten sich sehen lassen – acht Punkte aus fünf Partien.

Der SuS Oberaden verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 beim VfK Weddinghofen wieder gefordert. Der SV Langschede trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den VfL Kamen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben