Kreisliga A2 Unna/Hamm: SuS Oberaden – Grün-Schwarz Cappenberg (Sonntag, 15:00 Uhr)

Oberaden will Trend fortsetzen

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr trifft Oberaden auf GS Cappenberg. Der SuS Oberaden siegte im letzten Spiel souverän mit 4:0 gegen den VfK Weddinghofen und muss sich deshalb nicht verstecken. Die siebte Saisonniederlage kassierte Grün-Schwarz Cappenberg am letzten Spieltag gegen den Kamener SC. Das Hinspiel hatte Oberaden bei GS Cappenberg mit 4:3 für sich entschieden.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

13.03.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufgrund der eigenen Heimstärke (6-0-2) wird Oberaden diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Nach 18 gespielten Runden gehen bereits 41 Punkte auf das Konto des Heimteams und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Defensive der Mannschaft von Trainer Birol Dereli (16 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga A2 Unna/Hamm zu bieten hat. Drei Niederlagen trüben die Bilanz des SuS Oberaden mit ansonsten 13 Siegen und zwei Remis. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Oberaden dar.

Grün-Schwarz Cappenberg holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Mit 25 Zählern aus 18 Spielen steht der Gast momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Besonderes Augenmerk sollte GS Cappenberg auf die Offensive des SuS Oberaden legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt.

Mit Oberaden trifft Grün-Schwarz Cappenberg auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben