Kreisliga A2 Unna/Hamm: Rot-Weiß Unna – VfL Kamen, 4:0 (3:0)

RW Unna schlägt vorne eiskalt zu

Mit einer 0:4-Niederlage im Gepäck ging es für Kamen vom Auswärtsmatch bei RW Unna in Richtung Heimat. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch RWU wusste zu überraschen. Ein Doppelpack brachte das Heimteam in eine komfortable Position: Jonas Appelhoff war gleich zweimal zur Stelle (13./30.). In der 38. Minute legte Elyesa Dumanli zum 3:0 zugunsten von Rot-Weiß Unna nach. Das überzeugende Auftreten von RW Unna fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. Der VfL wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Sefa Iscan kam für Carlo Berlandieri (65.). RWU tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Andreas Maisinger ersetzte Christoph Gnatowski (70.). Dumanli zeichnete mit seinem Treffer aus der 73. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Rot-Weiß Unna aufkamen. Nach der Beendigung des Spiels durch Nico Przibylla (Menden (Sauerland)) feierte RW Unna einen dreifachen Punktgewinn gegen den VfL Kamen.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

06.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich Rot-Weiß Unna beim Sieg gegen Kamen verlassen, und auch tabellarisch sieht es für RWU weiter verheißungsvoll aus.

Nach neun absolvierten Begegnungen nimmt der VfL den achten Platz in der Tabelle ein. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein. Mit insgesamt 14 Zählern befindet sich RW Unna voll in der Spur. Die Formkurve des VfL Kamen dagegen zeigt nach unten. Während RWU am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim FC TuRa Bergkamen gastiert, duelliert sich Kamen zeitgleich mit der Zweitvertretung der SSV Mühlhausen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger HA-Tippspiel

Auf in die 15. Runde

Meistgelesen