Kreisliga A2 Unna/Hamm: Kamener SC – Grün-Schwarz Cappenberg (Sonntag, 15:00 Uhr)

Kamener SC will den Lauf ausbauen

Setzt GS Cappenberg der Erfolgswelle des Kamener SC ein Ende? Die jüngsten Auftritte der Elf von Trainer Ahmet Kahya brachten eine starke Ausbeute ein. Der Kamener SC gewann das letzte Spiel gegen den SV Frömern mit 2:1 und liegt mit 36 Punkten weit oben in der Tabelle. Hinter Grün-Schwarz Cappenberg liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den VfK Weddinghofen verbuchte man einen 4:0-Erfolg. Im ersten Duell hatte beim 4:3 ein Tor mehr den Ausschlag zugunsten des Kamener SC gegeben.

Kreisliga A2 Unna/Hamm

14.02.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit 62 geschossenen Toren gehört das Heimteam offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga A2 Unna/Hamm. Der Kamener SC wartet mit einer Bilanz von insgesamt elf Erfolgen, drei Unentschieden sowie drei Pleiten auf.

GS Cappenberg holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Mit 25 Zählern aus 17 Spielen steht die Mannschaft von Harder Pascal momentan im Mittelfeld der Tabelle. Sieben Siege, vier Unentschieden und sechs Niederlagen stehen bis dato für den Gast zu Buche.

Über 3,65 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der Kamener SC vor. Grün-Schwarz Cappenberg muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des Kamener SC zu stoppen. Als bequemer Gegner gilt der Kamener SC nicht. 47 Gelbe Karten kassierte der Kamener SC schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für GS Cappenberg demnach nicht werden. Die letzten sechs Spiele hat der Kamener SC alle für sich entschieden und ist in der jetzigen Form sehr schwer zu bremsen. Gelingt es Grün-Schwarz Cappenberg, diesen Lauf zu beenden?

Mit dem Kamener SC trifft GS Cappenberg auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben