Kreisliga A2 Unna/Hamm: Grün-Schwarz Cappenberg – SV Frömern (Sonntag, 15:00 Uhr)

GS Cappenberg gegen Frömern – Heimfluch gegen Auswärtstrumpf

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr trifft Grün-Schwarz Cappenberg auf Frömern. GS Cappenberg musste sich am letzten Spieltag gegen den Kamener SC mit 1:4 geschlagen geben. Gegen Rot-Weiß Unna kam der SV Frömern im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Im Hinspiel fand sich beim Stand von 1:1 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

Kreisliga A2 Unna/Hamm

28.02.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der aktuelle Ertrag von Grün-Schwarz Cappenberg zusammengefasst: siebenmal die Maximalausbeute, vier Unentschieden und sieben Niederlagen.

Mit Blick auf die Kartenbilanz von Frömern ist eine Mannschaft zu Gast, die eine härtere Gangart bevorzugt. Die Saison der Elf von Coach Thomas Schneider verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der Gast sechs Siege, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen verbucht. Acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den SV Frömern dar.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Frömern sein: GS Cappenberg versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Die bisherigen Gastauftritte brachten dem SV Frömern Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie bei Grün-Schwarz Cappenberg? Weit auseinander liegen die beiden Mannschaften im Klassement nicht. Nur zwei Punkte trennen die Teams voneinander.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben