Kreisliga A2 Dortmund: TuS Neuasseln – Kirchhörder SC II (Sonntag, 14:30 Uhr)

Wird Kirchhörde seiner Favoritenstellung gerecht?

Die Reserve von Kirchhörde will im Spiel beim TuS Neuasseln nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Zuletzt kassierte Neuasseln eine Niederlage gegen den SV Blau-Weiß Alstedde – die neunte Saisonpleite. Gegen die SG Gahmen 24/74 kam der Kirchhörder SC II im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (2:2). Im Hinspiel hatte Kirchhörde auf heimischem Terrain mit 3:1 die Oberhand behalten.

Kreisliga A2 Dortmund

06.12.2019, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Daheim hat der TuS Neuasseln die Form noch nicht gefunden: Die vier Punkte aus sieben Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Die Mannschaft von Dennis Basner hat elf Zähler auf dem Konto und steht auf Rang 13. 29:44 – das Torverhältnis der Heimmannschaft spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Neuasseln lediglich einmal die Optimalausbeute.

Der Kirchhörder SC II holte auswärts bisher nur acht Zähler. Das Team von Trainer Damian Grauer belegt mit 19 Punkten den neunten Tabellenplatz. Nach 14 Spielen verbuchen die Gäste fünf Siege, vier Unentschieden und fünf Niederlagen auf der Habenseite. Zuletzt lief es recht ordentlich für Kirchhörde – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Wenn der TuS Neuasseln den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten von Neuasseln (44). Aber auch beim Kirchhörder SC II ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (32).

Gegen Kirchhörde rechnet sich der TuS Neuasseln insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der Kirchhörder SC II leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben