Kreisliga A2 Dortmund: TuS Neuasseln – Hörder SC (Sonntag, 15:00 Uhr)

Bricht Neuasseln den Bann?

Nach zuletzt fünf Partien ohne Sieg soll die Formkurve des TuS Neuasseln am Sonntag gegen den Hörder SC wieder nach oben zeigen. Zuletzt spielte Neuasseln unentschieden – 2:2 gegen den SC Husen Kurl. Hörde musste sich im vorigen Spiel dem SV Preußen 07 Lünen mit 1:3 beugen. Der TuS Neuasseln hatte im Hinspiel beim Hörder SC die Nase klar mit 5:1 vorn gehabt.

Kreisliga A2 Dortmund

13.03.2020, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Neuasseln musste schon 55 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Mit dem Gewinnen taten sich die Gastgeber zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Die Auswärtsbilanz von Hörde ist mit sieben Punkten noch ausbaufähig. Im Angriff weist der Gast deutliche Schwächen auf, was die nur 30 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte die Mannschaft von Robert Podeschwa lediglich einmal die Optimalausbeute.

Wenn der TuS Neuasseln den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des Teams von Coach Marvin Kohl (55). Aber auch beim Hörder SC ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (55). Die Mannschaften liegen auf Schlagdistanz zueinander. Nur einen Punkt beträgt der Abstand in der Tabelle. Offenbar teilte Hörde gerne aus. 35 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit auf einem ähnlichen Spielniveau, sodass ein Favorit im Vorfeld kaum auszumachen ist.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben