Kreisliga A2 Dortmund: SV Blau-Weiß Alstedde – TuS Neuasseln, 2:0 (1:0)

BW Alstedde unbesiegt

Das Auswärtsspiel des TuS Neuasseln endete erfolglos. Gegen den SV Blau-Weiß Alstedde gab es nichts zu holen. Der Ligaprimus gewann die Partie mit 2:0. BW Alstedde hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Im Hinspiel hatte Alstedde einen 4:1-Auswärtssieg bei Neuasseln für sich reklamiert und sich die volle Punktzahl gesichert.

Kreisliga A2 Dortmund

01.12.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Mario Stojak vom SV Blau-Weiß Alstedde, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Tim Kirchhoff ersetzt wurde. Nico Christiansen schoss für das Team von Tim Hermes in der 33. Minute das erste Tor. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich das Heimteam, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. BW Alstedde stellte in der 59. Minute personell um: Kevin Röll ersetzte Christiansen und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Jonas Hülsmann erhöhte den Vorsprung von Alstedde nach 66 Minuten auf 2:0. Mit dem Ende der Spielzeit strich der SV Blau-Weiß Alstedde gegen den TuS Neuasseln die volle Ausbeute ein.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen BW Alstedde in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Bei Alstedde greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal elf Gegentoren stellt der SV Blau-Weiß Alstedde die beste Defensive der Kreisliga A2 Dortmund. Der SV Blau-Weiß Alstedde weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 13 Erfolgen, zwei Punkteteilungen und keiner einzigen Niederlage vor. BW Alstedde befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte.

Neuasseln holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Trotz der Niederlage belegt die Elf von Dennis Basner weiterhin den 13. Tabellenplatz. Nun musste sich der Gast schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Für den TuS Neuasseln sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Am nächsten Sonntag reist Alstedde zur SG Alemannia Scharnhorst, zeitgleich empfängt Neuasseln die Zweitvertretung des Kirchhörder SC.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben