Kreisliga A2 Dortmund: SV Blau-Weiß Alstedde – Hörder SC, 5:0 (2:0)

BW Alstedde unbezwungen

BW Alstedde führte Hörde nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 vor. Damit wurde Alstedde der Favoritenrolle vollends gerecht.

Kreisliga A2 Dortmund

20.10.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Hörder SC stellte in der 31. Minute personell um: Christian Brunner ersetzte Paul Koch und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Die Gäste nahmen in der 33. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Karikari Evans Kusi für Philipp Behrendt vom Platz ging. Steven Koczy brachte den SV Blau-Weiß Alstedde in der 35. Spielminute in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.) baute Aslan Arslan die Führung des Tabellenprimus aus. Mario Lindner überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für das Heimteam (76.). Für das 4:0 von BW Alstedde sorgte Albert Juric, der in Minute 80 zur Stelle war. Das 5:0 für Alstedde stellte Lindner sicher. In der 87. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Am Schluss schlug der SV Blau-Weiß Alstedde Hörde vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Nachdem BW Alstedde hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist Alstedde weiter im Rennen um die vorderen Plätze. In der Defensive des SV Blau-Weiß Alstedde griffen die Räder ineinander, sodass BW Alstedde im bisherigen Saisonverlauf erst achtmal einen Gegentreffer einsteckte. BW Alstedde ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet zehn Siege und ein Unentschieden.

Die Defizite in der Verteidigung sind beim Hörder SC klar erkennbar, sodass bereits 40 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Hörde holte auswärts bisher nur drei Zähler. In der Defensivabteilung des Hörder SC knirscht es gewaltig, weshalb Hörde weiter im Schlamassel steckt. Mit erst 16 erzielten Toren hat der Hörder SC im Angriff Nachholbedarf. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten von Hörde alles andere als positiv.

Mit 31 Punkten auf der Habenseite herrscht bei Alstedde eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim Hörder SC nach vier Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Als Nächstes steht für den SV Blau-Weiß Alstedde eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den KF Sharri Dortmund. Hörde empfängt parallel die Zweitvertretung des Kirchhörder SC.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben