Kreisliga A2 Dortmund: SG Alemannia Scharnhorst – VFB 08 Lünen, 0:2 (0:0)

VFB Lünen siegt und klettert

Am Sonntag verbuchte der VFB Lünen einen 2:0-Erfolg gegen die SG Alemannia. Auf dem Papier ging der VFB 08 Lünen als Favorit ins Spiel gegen die SGA – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Der VFB Lünen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Leon Broda kam für Matti Bartsch (41.). Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. In der 50. Minute verwandelte Tim Gehrmann einen Elfmeter zum 1:0 für den VFB 08 Lünen. Die SG Alemannia Scharnhorst tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Tim Sinschek ersetzte Fabio Marco Krato (63.). Beim VFB Lünen kam Yannick Eisenbach für Dennis Wagner ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (87.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Eisenbach, der das 2:0 aus Sicht der Gäste perfekt machte (88.). Mit dem Schlusspfiff durch Okday Ünal (Dortmund) stand der Auswärtsdreier für den VFB 08 Lünen. Die SG Alemannia wurde mit 2:0 besiegt.

Kreisliga A2 Dortmund

08.09.2019, 21:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für die SGA wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem 14. Rang steht. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Gastgeber das Problem. Erst fünf Treffer markierte die SG Alemannia Scharnhorst – kein Team der Kreisliga A2 Dortmund ist schlechter. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Die SG Alemannia wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Die drei Punkte brachten den VFB Lünen in der Tabelle voran. Der VFB 08 Lünen liegt nun auf Rang drei. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des VFB Lünen. Insgesamt erst viermal gelang es dem Gegner, den VFB 08 Lünen zu überlisten. Der VFB Lünen ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet drei Siege und ein Unentschieden.

Mehr als 3,6 Tore pro Spiel musste die SGA im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der VFB 08 Lünen kassierte insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Am kommenden Sonntag trifft die SG Alemannia Scharnhorst auf die SF Brackel 61, der VFB Lünen spielt am selben Tag gegen die Zweitvertretung der BSV Schüren.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen